Antwort schreiben auf Blind Faith - heute vor 40 Jahren

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Toolbox

BBCode in diesem Beitrag interpretieren
Smilies in diesem Beitrag umwandeln
Links in diesem Beitrag automatisch erkennen

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

DJ
Avatar
Nun, dass Potential von Blind Faith, oder besser das nicht vorhandene Potential der Band erkennt man vielleicht (?), wenn man sich die DCD "Blind Faith - DELUXE Edition" reinzieht. Die Originalstücke (CD 1 Tracks 1-6) sollen ohne Kommentar bleiben; eine Original Polydor Lp Ausgabe davon hatte ich mal. Hatte, wie gesagt...Super Scheibe, super Besetzung, nicht perfekt, aber sehr schön. Und in der Verklärung, da es ja die einzige Platte der Band blieb, noch schöner.
Auf genannter DCD nun höre ich einen Band, die vielleicht irgendeine sein könnte, wäre Bakers prägnantes Schlagzeugspiel nicht herauszuhören. Die Jams No 1-4 (alle ohne Rick Grech aufgenommen, zusätzlich aber Guy Warner, perc) auf der CD 2 (14, 15, 12 und 16 Minuten lang) sind für mich aktiven Nichtmusiker nur Durchschnitt. Ich höre sie mir trotzdem von Zeit zu Zeit an, aber Blind Faith verbinde ich damit nicht. So hätte vielleicht auch die Zukunft der Band ausgesehen??? Die Boni auf CD 1 - Sleeping in the ground, Can't find my way home, Acoustic jam (15:50!), Time winds und Sleeping in the Ground (Slow Blues Version) sind bis auf zwei Stücke mehr oder weniger bessere Versionen bekannter Stücke. Vielleicht verzichtbar, vielleicht auch nicht, aber als "treuer Fan" habe ich mir die DCD natürlich damals gekauft. Bereut habe ich es nicht, in Begeisterung breche ich aber auch nicht aus. Blind Faith ist schöne Geschichte - es gab Wurzeln, Weiterentwicklungen und Verzweigung (Air Force, Traffic, Cream, Clapton solo, Winwood solo und und und...) und einiges davon füllt auch mein CD Regal. So ist das nun mal: besagte Platte ist 41 Jahre alt und wir reden und hören immer noch drüber. Kann ich heutzutage enstehender Musik nur wünschen...

Radiot grüßt! :8)

P.S.: Und das hier angesprochene Drumsolo in "Do what you like" ist eben ein in der damaligen Zeit gebräuchliches Stilmittel der Musikaufführung. Der Drummer hatte ein Solo zu geben, die Schießbude war publikumswirksam zu bedienen, optisch sollte auch was hergemacht werden. Das die eingefügten Soli manchmal wie eine unpassende Unterbrechung erschienen (und es manchmal auch sind) wurde in Kauf genommen. Wir fanden es damals jedenfalls klasse! Dito das Bassolo von Grech, welches mir aber immer etwas unpassender erschien. Sonst aber herrliche Knarzorgel und "Clapton is God" Gitarre.
Sir Henry
 
Avatar
Füllmaterial ist zwar etwas zu krass ausdrückt, aber ich empfinde es auch als das schwächste Stück des Albums. Es ist ja 'nur' ein Jam in dem alle Akteure sich mit einem Solo präsentieren können. Die anderen Songs gefallen mir da viel besser, allen voran das wunderbare 'Sea of joy'.

Gruss
Sir Henry
Produzent
Avatar
Zitat geschrieben von michi1985
Ich kenne nur die erste Airforce, die finde ich genial.


ist sie auch, behaupte ich einmal - auch hinsichtlich des Staraufgebots in der Band!
Produzent
Avatar
Zitat geschrieben von hmc
The Return of Brian J., schön dich zu lesen.

Frage an die Experten.

Was wäre von GINGER BAKER'S AIRFORCE empfehlenswert und gibt es die als CD?


von AIRFORCE gibt es nur die beiden oben abgebildeten Platten, die zweite ist leider immer noch 'out of print'.

Es gab aber einmal eine "Do What You Like" als Doppel-CD, zusätzlich mit der "Stradivarious", dem Nachfolger von Airforce.

Die erste erst erneut wiederveröffentlicht worden, das Doppel-LP-Album auf einer CD, von Cherry Red...

Wolfbaker :8)
Guestuser
 
Avatar
Ich kenne nur die erste Airforce, die finde ich genial.
Produzent
Avatar
Zitat geschrieben von hmc


Frage an die Experten.

Was wäre von GINGER BAKER'S AIRFORCE empfehlenswert und gibt es die als CD?


Würde mich auch interessieren.
Haben mir früher gar nicht gefallen.
Da ich aber mittlerweile Fela Kuti für mich entdeckt habe...
hmc
Produzent
Avatar
The Return of Brian J., schön dich zu lesen.

Frage an die Experten.

Was wäre von GINGER BAKER'S AIRFORCE empfehlenswert und gibt es die als CD?
The Return of Brian J.
 
Avatar
Produzent
Avatar
Zitat geschrieben von Trurl
Zitat geschrieben von stanweb
nur mal so:
Gesamtlänge des Stücks: 15:11
Beginn des Schlagzeusolos: 08:45
Ende des Schlagzeugsolos: 12:55

Aber das weiß ich sowieso seit längerer Zeit das das Gegröhle der Zeitungsverleger, das sie Qualitätsjournalismus machten und Blogger nur Mist schreiben, eben nur Gegröhle ist.


Einspruch: ich habe die Platte seit 1975 und mich nervt das Schlagzeugsolo auch heute noch genau so wie damals. ich finde es weder organisch aus dem Song heraus gewachsen, noch besonders spannend.Allerdings mag ich Soloexkursionen nach dem Motto: schaut,was ich alles kann, eh nicht so spannend, und das ist es in meinen Augen nur.

sorry, wenn ich in Deinen Augen nur ein armer Blogger bin, der Mist gröhlt

trurl, der mehr Songorientiertes Spielen mag


Nee, bist Du in meinen Augen nicht.
Im Moment versuchen die sogenannten "Qualitätsverleger" sehr viel politischen Druck auszuüben- den sie imer mit Qualitätsjournalismus begründen- und jedem Blogger die Qualität des Urteils absprechen.
Ursprünglich ging es ja auch nicht um das Schlagzeugsolo, sondern um "Füllmaterial". Und überlang ist was Anderes, finde ich zumindest.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Zitat geschrieben von stanweb
nur mal so:
Gesamtlänge des Stücks: 15:11
Beginn des Schlagzeusolos: 08:45
Ende des Schlagzeugsolos: 12:55

Aber das weiß ich sowieso seit längerer Zeit das das Gegröhle der Zeitungsverleger, das sie Qualitätsjournalismus machten und Blogger nur Mist schreiben, eben nur Gegröhle ist.


Einspruch: ich habe die Platte seit 1975 und mich nervt das Schlagzeugsolo auch heute noch genau so wie damals. ich finde es weder organisch aus dem Song heraus gewachsen, noch besonders spannend.Allerdings mag ich Soloexkursionen nach dem Motto: schaut,was ich alles kann, eh nicht so spannend, und das ist es in meinen Augen nur.

sorry, wenn ich in Deinen Augen nur ein armer Blogger bin, der Mist gröhlt

trurl, der mehr Songorientiertes Spielen mag
Guestuser
 
Avatar
Zitat geschrieben von Tom Cody
Zitat geschrieben von Mr. Upduff
Zitat geschrieben von stanweb
Zitat
Andererseits gibt es Füllmaterial wie "Do What You Like" mit Ginger Bakers ewig langem Schlagzeugsolo


Da hat irgend jemand irgend etwas nicht richtig verstanden- meiner Meinung nach.
Für mich der tollste Song des Albums.
Das Solo entwickelt sich doch ganz organisch aus der Musik heraus.

Höre und finde ich auch so...das Stück ist klasse...Vorne, in der Mitte und am Ende..."Write What You Like", aber höre es Dir wenigstens vorher mal an!


Hier von "Füllmaterial" zu sprechen, ist ja wohl eine Frechheit. Ich sehe das wie Ihr. Der Track ist klasse!


Wahrscheinlich hat der Verfasser des Textes das Stück nicht einmal zuende gehört. :evil: Ein Monsterstück ist das.
Produzent
Avatar
nur mal so:
Gesamtlänge des Stücks: 15:11
Beginn des Schlagzeusolos: 08:45
Ende des Schlagzeugsolos: 12:55

Aber das weiß ich sowieso seit längerer Zeit das das Gegröhle der Zeitungsverleger, das sie Qualitätsjournalismus machten und Blogger nur Mist schreiben, eben nur Gegröhle ist.
Labelboss
Avatar
Zitat geschrieben von Mr. Upduff
Zitat geschrieben von stanweb
Zitat
Andererseits gibt es Füllmaterial wie "Do What You Like" mit Ginger Bakers ewig langem Schlagzeugsolo


Da hat irgend jemand irgend etwas nicht richtig verstanden- meiner Meinung nach.
Für mich der tollste Song des Albums.
Das Solo entwickelt sich doch ganz organisch aus der Musik heraus.

Höre und finde ich auch so...das Stück ist klasse...Vorne, in der Mitte und am Ende..."Write What You Like", aber höre es Dir wenigstens vorher mal an!


Hier von "Füllmaterial" zu sprechen, ist ja wohl eine Frechheit. Ich sehe das wie Ihr. Der Track ist klasse!
harper
 
Avatar
Zitat geschrieben von firebyrd


Wie hoch war also nun der Anteil von Cream in Airforce???? :blaugrins:




Ich sach ma salopp 10 %
:lol:
Produzent
Avatar
Nachdem Baker bereits bei Cream mit seinen Soli glänzte, wären wir alle damals enttäuscht gewesen, wenn BF nicht auch so etwas gebracht hätten.

Eine klare Steigerung gab es dann allerdings mit GINGER BAKER'S AIRFORCE, wo STEVE WINWOOD und RICK GRECH schließlich auch zugegen waren, also 3/4 Blind Faith! (prozentual immerhin mehr als BF im Verhältnis zu Cream, das waren nur 2/3).

Wie hoch war also nun der Anteil von Cream in Airforce???? :blaugrins:

Scherz beiseite, AIRFORCE war(und ist) für mich immer eine SUPERGROUP (gewesen)!
Labelboss
Avatar
Was wäre wenn, ja wenn es dieses Album nie gegeben hätte?
Ich würde immer noch danach suchen! :daumen:

CBACK MediaManager

Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.